Interview with Dr. Manfred Janssen from KölnBusiness Wirtschaftsförderung

 – ENGLISH VERSION BELOW – 

Welche Möglichkeiten bietet der Versicherungsstandort Köln für junge Insurtechs & Versicherungsunternehmen? Darüber haben wir mit Dr. Manfred Janssen, Geschäftsführer der KölnBusiness Wirtschaftsförderung gesprochen. KölnBusiness unterstützt die EXECinsurtech 2020 als Hauptpartner.

Dr. Manfred Janssen wird über den Versicherungsstandort Köln auch während der EXECinsurtech 2020 mit anderen Panel-Teilnehmern diskutieren. Hier kannst du dir ein Ticket für die digitale Konferenz sichern.

EXECinsurtech: Wie engagiert sich die Stadt Köln für junge Startups im Versicherungssegment? Wie unterscheiden sich die Möglichkeiten für junge Gründer von anderen Standorten?

Dr. Manfred Janssen: Was Köln als Gründungsstandort auszeichnet, ist die Kombination von verschiedenen Faktoren, die hervorragende Rahmenbedingungen für Startups ergeben: In Köln treffen mehr als 400 Startups sowie unzählige Gründer*innen auf ein ausgeprägtes Ökosystem, das von über 30 Coworking Spaces, den Kölner Hochschulen, Hubs, Inkubatoren sowie spezialisierten Event-Veranstaltern zusammengehalten wird. Dieses Netzwerk ist ein entscheidender Vorteil des Startup-Standorts Köln.   

Aufgrund der hohen Relevanz der Versicherungsbranche für Köln wurde im Mai 2017 das InsurLab Germany gegründet. Die Stadt Köln sowie die TH Köln, die Universität zu Köln und die IHK zu Köln finden sich unter den Gründungsmitgliedern. Mittlerweile gehören 84 Mitglieder dem Verein an. Im InsurLab werden maßgeschneiderte Lösungen für sämtliche Digitalisierungsbedarfe der deutschen Versicherungswirtschaft in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Startups zu erarbeitet. 

EXECinsurtech: Was macht die Stadt Köln zu einem der relevantesten Versicherungsstandorte in ganz Europa? 

Dr. Manfred Janssen: Köln ist, mit fast 25.000 Beschäftigten, direkt hinter München der Top-Standort in Deutschland für die Versicherungswirtschaft. Mit rund 70 Versicherungsunternehmen ist diese Branche traditionell von großer Bedeutung für unseren Wirtschaftsstandort. Aufgrund der eben geschilderten Innovationskraft entsteht ein immenses Potenzial, um Köln weiter zu einem nationalen und internationalen Insurtech-Standort ausbauen.  

EXECinsurtech: Welche Erfolge hat der Standort Köln mit Hinblick auf die Ansiedlung von Versicherern/Insurtechs bereits erzielt?

Dr. Manfred Janssen: Während der letzten Jahre haben einige renommierte Versicherungsunternehmen Niederlassungen in der Kölner Region angesiedelt. Hierzu zählen Unternehmen wie Berkshire Hathaway Specialty Insurance und Aon, die erst vor kurzer Zeit Köln als Deutschlandstandort wählten. Im Oktober 2019 hat zudem die Zürich Gruppe Deutschland ihre neue Rheinlandzentrale in Köln bezogen.  

Die vorhandene Infrastruktur bietet große Anziehungskraft für die Branche. Nach aktueller Berechnung gibt es in Köln mehr als 30 Startups, die sich auf Produkte und Dienstleistungen mit einem starken Bezug zur Versicherungswirtschaft spezialisieren.  

EXECinsurtech: Welche Hürden kommen auf die Stadt in den nächsten Jahren zu?

Dr. Manfred Janssen: Köln zeigt, dass die vorhandene Infrastruktur noch viele Potenziale für eine nachhaltige Entwicklung dieser Branche birgt. Jedoch können wir uns nicht ausruhen. Köln wird auch in Zukunft mit anderen europäischen Metropolen in Konkurrenz stehen, um gut ausgebildete Fachkräfte anzuziehen. Außerdem ist es wichtig, vorhandene Fachkräfte kontinuierlich weiterzuentwickeln.

EXECinsurtech: Köln hat sich auf die Fahne geschrieben DER Innovationsstandort im Versicherungswesen zu werden. Wie soll dieses Ziel erreicht werden? 

Dr. Manfred Janssen: Köln bietet Versicherungsunternehmen aus der gesamten Welt ausgezeichnete Rahmenbedingungen für die Entwicklung und Erprobung von neuen Versicherungsprodukten und Geschäftsmodellen: Unsere Stadt ist als Versicherungszentrum international aufgestellt und mit dem InsurLab Germany haben wir die Zukunft der Branche im Blick. Die Versicherungsinstitute unserer Hochschulen sorgen für ein hochqualifiziertes Fachkräftepotenzial, das seinesgleichen sucht. Mit ausgezeichnetem Kundenzugang, einer ausgereiften Infrastruktur, hochqualifizierten Talenten sowie Vernetzungsmöglichkeiten, wie bei der EXECinsurtech, sehen wir optimale Rahmenbedingungen, um Kölns traditionelle Stärken auch in diesem Innovationsfeld auszuspielen.  

EXECinsurtech: Startups, Investoren und Konzerne werden bei der EXECinsurtech ebenfalls über Innovationen & Trends der kommenden Jahre diskutieren. Welche Erkenntnisse erhoffen Sie sich von diesem Austausch? 

 Dr. Manfred Janssen: Aus der Standort-Perspektive möchten wir direkt von den Machern und Entscheidern der Versicherungsbranche erfahren, welches die wichtigsten Themen für sie sind und vor welchen aktuellen Herausforderungen die Branche steht.  

EXECinsurtech: Welche Trends sehen Sie ganz persönlich im Versicherungswesen in den kommenden 5-10 Jahren? 

Dr. Manfred Janssen: Ich denke, dass sich bei vielen Produkten der Versicherungsbranche der Fokus von der Behebung zur Vorbeugung verschieben wird. Dank Technologien wie Künstlicher Intelligenz und Big Data wird es möglich, dass wir „Schäden“ in unserem Eigentum und der Gesundheit besser erkennen können – schon bevor diese auftreten. Ein zusätzliches Feld sind Distributed-Ledger-Technologien. Diese ermöglichen den “on the fly”-Abschluss von Versicherungen, dazu gehören Modelle wie Pay-per-Use, Gig Economy oder Crowdsourcing. Aber nicht nur die technologischen Fortschritte werden die Trends definieren. Gesellschafts-, Umwelt- und Gesundheitsthemen spielen eine übergeordnete Rolle.  

 

 

ENGLISH VERSION

What opportunities does the insurance location Cologne offer for young insurtechs & insurance companies? We spoke about this with Dr. Manfred Janssen, Managing Director of KölnBusiness Wirtschaftsförderung. KölnBusiness supports EXECinsurtech 2020 as a main partner.

Dr. Manfred Janssen will also discuss Cologne as an insurance location with other panel participants during EXECinsurtech 2020. Get your ticket for the digital conference here.

EXECinsurtech: How is the City of Cologne committed to helping young startups in the insurance segment? How do the opportunities for young founders differ from other locations? 

Dr. Manfred Janssen: What distinguishes Cologne as a location for start-ups is the combination of various factors which result in excellent conditions for start-ups: In Cologne, more than 400 start-ups and innumerable founders* encounter a distinctive ecosystem held together by over 30 coworking spaces, Cologne’s universities, hubs, incubators and specialized event organisers. This network is a decisive advantage of Cologne as a start-up location.   

Due to the high relevance of the insurance industry for Cologne, the InsurLab Germany was founded in May 2017. The city of Cologne as well as the TH Köln, the University of Cologne and the IHK zu Köln are among the founding members. Meanwhile 84 members belong to the association. At the InsurLab, tailor-made solutions for all the digitization needs of the German insurance industry are developed in cooperation with national and international start-ups. 

EXECinsurtech: What makes the city of Cologne one of the most relevant insurance locations in Europe? 

Dr. Manfred Janssen: With almost 25,000 employees, Cologne is the top location in Germany for the insurance industry, just barely behind Munich. With around 70 insurance companies, this sector is traditionally of great importance for our business location. Due to the innovative strength described above, there is an immense potential to further develop Cologne into a national and international insurtech location.  

EXECinsurtech: Which achievements has the Cologne location already accomplished with regard to the settlement of insurers/Insurtechs? 

Dr. Manfred Janssen: Over the past few years, a number of renowned insurance companies have set up branches in the Cologne region. These include companies such as Berkshire Hathaway Specialty Insurance and Aon, which only recently chose Cologne as their location in Germany. In October 2019, Zurich Group Germany also moved into its new Rhineland headquarters in Cologne.  

The existing infrastructure offers great appeal for the industry. According to current calculations, there are more than 30 startups in Cologne specializing in products and services with a strong connection to the insurance industry.  

EXECinsurtech: What are the hurdles the city will face in the coming years? 

Dr. Manfred Janssen: Cologne shows that the existing infrastructure still holds a lot of potential for a sustainable development of this industry. However, we cannot rest on our laurels. Cologne will continue to compete with other European metropolises in the future in order to attract well-trained specialists. It is also important to continuously develop already existing, skilled workers.

EXECinsurtech: Cologne has set itself the goal of becoming THE innovation location regarding the insurance industry. How is this goal to be achieved? 

Dr. Manfred Janssen: Cologne offers insurance companies from all over the world excellent conditions for developing and testing new insurance products and business models: Our city is already internationally positioned as an insurance centre and with InsurLab Germany we have our sights set on the future of the industry. The insurance institutes of our universities ensure a highly qualified potential of specialists which is second to none. With excellent access to customers, a mature infrastructure, highly qualified talent and networking opportunities, such as EXECinsurtech, we believe that Cologne has the ideal conditions to play out its traditional strengths in this field of innovation.  

EXECinsurtech: Start-ups, investors and corporations will also discuss innovations and trends for the coming years at EXECinsurtech. Which are the insights you hope to gain from this exchange? 

Dr. Manfred Janssen: From a location perspective, we would like to hear directly from the insurance industry’s movers and shakers about their most important topics and the current challenges they are facing in the industry.  

EXECinsurtech: What trends do you personally see developing in the insurance industry over the next 5-10 years? 

Dr. Manfred Janssen: I think that for many products in the insurance industry the focus will shift from remedial to preventive measures. Thanks to technologies such as Artificial Intelligence and Big Data, we will be able to better detect “damages” to our property and health – even before they occur. Distributed ledger technologies are an additional field. These enable insurance to be taken out “on the fly”, including models such as pay-per-use, gig economy or crowdsourcing. But it is not only technological advances that will define the trends, social, environmental and health issues will play a major role, too.